Zyagnum Unternehmen des Jahres 2018

Landrat Klaus Peter Schellhaas bei der Verleihung der Urkunde „Unternehmen des Jahres 2018“ über die Zyagnum AG:

„Ein Beispiel für herausragende Innovationen, nutzenbringend für viele Menschen, gepaart mit einer durchdachten Vertriebsstruktur liefert die Zyagnum AG in Pfungstadt. Schwere Erkrankungen wie Krebs können einen in jedem Lebensabschnitt treffen. Damit Erkrankungen in einem möglichst frühen Stadium erkannt werden können, wurden Screening-Verfahren etabliert: Denn jede Früherkennung von Tumoren verbessert die Heilungschancen. Erwachsen aus einem 2007 gegründeten Biotech-Unternehmen und im Umfeld der Pfungstädter Biopharm angesiedelt, positioniert die Zyagnum AG in Pfungstadt den neuen, universellen Krebstest „PanTumDetect“. Die Zyagnum AG ist ein innovatives Technologieunternehmen, das mit kompetenten Partnern Diagnostik entwickelt, um weltweit allen Patienten frühzeitig eine zielgerichtete Therapie zu ermöglichen.“

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen einer Veranstaltung des Landkreis Darmstadt-Dieburg. Ausgezeichnet wurden drei Unternehmen für herausragende Innovationen und unternehmerische Investitionen zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Landkreis Darmstadt-Dieburg: (v.l.n.r.) Patrick Koch (Bürgermeister Pfungstadt), Landrat Klaus Peter Schellhaas, Dr. Oliver Feyen und Vorstand Ralf Schierl (Zyagnum AG), Dr. Carsten Bruns (r-biopharm AG)

Zyagnum unterstützt bedürftige Kinder in Thailand

Zyagnum unterstützt mit der GESINAS-Stiftung den Ausbau des Kindergartens in der Ban Nam Som Schule in Thailand. Dank dieser Spende und des unermüdlichen Engagements von Werner Luttmann (Immunotools) in der Stiftung konnte der Kindergarten in Wat Chan bereits fertiggestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier oder:

Facebook Raintree Foundation
Facebook Thai Care e.V.

Validierung EDIM-Bluttest in Tübingen gestartet

Der EDIM-Test wurde an der Uni Tübingen bei Prof. Handgretinger, Ärztlicher Direktor der Kinderklinik Abteilung Hämatologie/Onkologie, etabliert. Seitdem werden täglich Proben von Patienten mit den unterschiedlichsten Tumoren untersucht. Dabei konnte gezeigt werden, das der EDIM- Test bisher alle Tumore, unabhängig von der Tumorentität erkennt und sich dabei durch eine sehr gute Sensitivität und Spezifität auszeichnet. Erste Daten sind bereits auf Kongressen präsentiert bzw. publiziert worden.

  • Grimm, M.; Schmitt, S.; Teriete, P.; Biegner, T.; Stenzl, A.; Hennenlotter, J.; Muhs, H.J.; Munz, A.; Nadtotschi, T.; König, K.; et al.
    A biomarker based detection and characterization of carcinomas exploiting two fundamental biophysical mechanisms in mammalian cells.
    BMC Cancer 2013, 13, 569. [PubMed]

Universeller Krebstest: Bedeutung des verwendeten Markers TKTL1 eindeutig belegt

In dem EDIMdetect Bluttest werden die Marker TKTL1 und Apo10  genutzt.

Beide Biomarker detektieren fundamentale biophysikalische Mechanismen, die in allen Formen von Malignomen signifikant verändert sind (Grimm et al., 2013).

Alle Formen von Tumorzellen weisen eine Störung im Prozess des geplanten Zelltodes (Apoptose) auf. Nur wenn dieser Prozess gestört ist und als Folge dessen die Zelle sich nicht mehr selbst abtötet, kann überhaupt erst eine Tumorzelle entstehen. Mit Apo10 kann diese gestörte Apoptose nachgewiesen werden.

TKTL1 zeigt den Wechsel der Energiegewinnung von oxidativer Phosphorylierung hin zu fermentativer Energiefreisetzung. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen fundamentalen biophysikalischen Prozess, der von allen Tumorzellen, unabhängig ihrer Entität, genutzt werden kann. Die Aktivierung des TKTL1-Gens in Tumorzellen führt zu einem fermentativen, sauerstoffunabhängigen Stoffwechsel, der mit einer vermehrte Aufnahme von Glukose, einer verstärkten Bildung von Milchsäure und der Fähigkeit für invasives Wachstum,  einhergeht.

Die Bedeutung und Funktion von TKTL1 ist mit den neuesten Publikationen (Jayachandran et al., 2016 / Diaz-Morali et al., 2016) eindeutig bewiesen  worden.

  • Jayachandran, A.; Lo, P.H.; Chueh, A.C.; Prithviraj, P.; Molania, R.; Davalos-Salas, M.; Anaka, M.; Walkiewicz, M.; Cebon, J.; Behren, A.
    Transketolase-like 1 ectopic expression is associated with DNA hypomethylation and induces theWarburg effect in melanoma cells.
    BMC Cancer 2016, 16, 134. [PubMed]
  • Diaz-Moralli, S.; Aguilar, E.; Marin, S.; Coy, J.F.; Dewerchin, M.; Antoniewicz, M.R.; Meca-Cortés, O.; Notebaert, L.; Ghesquière, B.; Eelen, G.; et al.
    A key role for Transketolase-like 1 in tumor metabolic reprogramming.
    Oncotarget 2016, 7, 51875–51897 [PubMed]
  • Grimm, M.; Schmitt, S.; Teriete, P.; Biegner, T.; Stenzl, A.; Hennenlotter, J.; Muhs, H.J.; Munz, A.; Nadtotschi, T.; König, K.; et al.
    A biomarker based detection and characterization of carcinomas exploiting two fundamental biophysical mechanisms in mammalian cells.
    BMC Cancer 2013, 13, 569. [PubMed]